Sonderausstellung: „Die CKW-Anlage in Neues Lager – 15 Jahre rund um die Uhr in Betrieb“

* Wie? Klicken Sie auf dieses Banner.
Wann:
12. Juni 2019 – 15. September 2019 ganztägig Europe/Berlin Zeitzone
2019-06-12T00:00:00+02:00
2019-09-16T00:00:00+02:00
Wo:
Kulturquartier Mönchenkloster auf der Empore
Mönchenkirchpl. 4
14913 Jüterbog
Deutschland
Kontakt:
Stadt Jüterbog
03372463144

Seit 1945 wurde die Liegenschaft “Neues Lager” durch die sowjetischen Streitkräfte als Ausbildungslager und für Wartungs- und Dienstleistungszwecke genutzt. lm südlichen Bereich der Liegenschaft “Neues Lager” befand sich eine chemische Reinigung. Der Boden und das Grundwasser sind dort vor allem durch Trichlorethen (Lösemittel) verunreinigt. Auf der Basis von Untersuchungen von 2001 wurde ein Konzept zur Sanierung der LHKW-Belastung (Leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe) in der ungesättigten und der gesättigten Bodenzone erarbeitet. Dieses sah vor, über eine Bodenluftabsaugung die in der ungesättigten und in der gesättigten Bodenzone befindlichen LHKW zurück zu gewinnen. Um den Wirkungsbereich der Bodenluftabsaugpegel zu erhöhen, sollte gleichzeitig eine Grundwasserabsenkung vorgenommen werden. Da aus den bisherigen Untersuchungen bekannt war, dass auch das Grundwasser mit LHKW belastet ist, müssen die zu fördernden Wässer über eine Grundwasserreinigungsanlage abgereinigt werden, ehe sie außerhalb des Sanierungsbereichs mittels einer Versickerungsmulde in den Grundwasserleiter infiltriert werden.

Die Anlagen zur Grundwassersanierung befinden sich seit dem 29.10.2004 im Regelbetrieb. Die Bodenluftabsauganlage ist seit dem 08.08.2008 stillgelegt. lm Zuge der Überwachung der Grundwassersanierung wurde festgestellt, dass auch der Untere Grundwasserleiter durch den LHKW-Schaden beeinträchtigt worden war. Daher wurde der Sanierungsbetrieb im Frühjahr 2011 umgestaltet, so dass seit Mai 2011 das Grundwasser aus dem oberen und unteren Grundwasserleiter gehoben und in der Sanierungsanlage gereinigt wird.

Scheibenservice Brandenburg
Anzeige (Mit einem Klicke zum Scheibenservice)

Die Gesamtrückgewinnungsmenge auf der Liegenschaft für reine LCKW (Leichtflüchtige Chlorierte Kohlenwasserstoffe) beträgt derzeit ca. 40 t.

Aufrufe: 1