Spitzenduo der Linken kommt in den Hohen Fläming

Wiesenburg, Reetz. Im Rahmen ihrer Wahltour durch das Land Brandenburg macht das Spitzenduo der LINKEN, Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter, am 1. August auch stop in der Perle des Flämings, in Wiesenburg/Mark. Im dünn besiedelten, ländlichen Raum unweit der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt wollen sie sich umhören und mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch kommen. Sie möchten erfahren, wie es sich hier lebt, was die Menschen bewegt und was sie von den Abgeordneten des neu zu wählenden Landtags erwarten.

Dazu werden sie ab 14.00 Uhr ein „Wohnzimmer“ auf dem Marktplatz einrichten, wo man in gemütlicher Runde bei kühlen Getränken über alles reden kann, was man auf dem Herzen hat. Anregungen, Hinweise, Kritiken und Vorschläge werden gern entgegengenommen.

Bereits am Vormittag werden sich die beiden Kandidaten um 10.00 Uhr in Reetz, einem Ortsteil der Gemeinde Wiesenburg, beim Leuchtturm e.V. umsehen. Dies ist ein pädagogisch-therapeutischer Hof, auf dem 9 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren betreut werden.

Zum Abschluss ihres Besuches laden sie alle Bewohnerinnen der Gemeinde zu einem kostenlosen Kinobesuch in die neue Kunsthalle ein. Es wird der mehrfach ausgezeichnete und viel beachtete Film „Gundermann“ gezeigt.
Begleitet werden die beiden Spitzenkandidaten von der Direktkandidatin Claudia Sprengel.

(Astrit Rabinowitsch, Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE, Pressemitteilung)

Aufrufe: 47