‘Wir zu Lande’ – Das neue Medienkompetenzprojekt im Hohen Fläming

Vielleicht ist es dem ein oder anderen Leser schon aufgefallen: Bei uns im Hohen Fläming tut sich einiges in Sachen Digitalisierung.

Letztes Jahr wurde Bad Belzig sogenannte Smart Village Modelkommune. : Damit ist Bewegung in den Bereich digitale Kommukation und Medien gekommen: die Stadt Bad Belzig hat eine App entwickelt, es gibt ein neues Kreativfestival in Klein Glien, das Web TV ‘Fläming bewegt’ ist online.

Ein weiteres Projekt im Smart Village Universum ist das von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg geförderte Projekt ‘Wir zu Lande’. Ziel des neuen Think & Do Tanks ist es, die Medienvielfalt auf dem Land zu stärken und den Bürgerjournalismus zu unterstützen.

Was heißt das nun genau?

„Wir wollen einerseits mithelfen, dass bürgerjournalistische Angebote, die das bestehende Medienangebot ergänzen, bekannter werden. Und auf der anderen Seite wollen wir für ganz normale Fläming-Bewohner mit Workshops und Veranstaltungen Anreize schaffen, sich selbst als Bürgerjournalist*in auszuprobieren“, so Daniela Singhal. Sie leitet das Projekt gemeinsam mit Christine Boock, Filmemacherin aus Borne und Janosch Dietrich, dem Gründer des Coconat in Klein Glien.

Nach einigen Monaten intensiver und diskussionsreicher Projektentwicklung wurde nun die Projekt-Website gelauncht.

Hier kann man sich über die Aktivitäten informieren und sich vielleicht auch gleich für einen der ersten Workshops anmelden, die ‘Wir zu Lande’ bei der 1. Fläminger Kreativsause anbietet: Storytelling für das Internet und Filmen mit dem Smartphone.

Diese Workshops sind kostenlos. In den kommenden Monaten wird es weitere Workshops für interessierte Bürgerjournalisten geben.

Ganz konkret unterstützt ‘Wir zu Lande’ aktuell die digitalen Bürgerzeitungen Fläming 365 und Zauche 365 bei der Entwicklung eines modernen, auf allen medialen Kanälen ansprechenden Designs. Außerdem berät das Projekt die Bürgerzeitungen inhaltlich und technisch, wie man die Lesbarkeit und den Bedien-Komfort der Seite erhöhen kann.

Was ist der Hintergrund dieses Projektes?

„Wir wollen dazu beitragen, dass die Medienvielfalt im ländlichen Raum nicht noch weiter abnimmt. Dadurch, dass die Printmedien wirtschaftlich zu kämpfen haben und nicht mehr genügend Redakteure beschäftigen können, gehen viele Informationen unter“ erklärt Daniela Singhal.

„Das Internet und die Digitalisierung bieten Chancen, aber auch Herausforderungen. Es wäre schön, wenn sich viele Menschen aus der Region wieder mehr an kommunikativem Austausch beteiligen würden. Damit könnte die Gruppenbildung ein bisschen aufgelockert werden, die gerade hier im Fläming zwischen Alt-Eingessenen, Zugezogenen, Alternativen und Konservativen existiert. Das würde meiner Meinung nach alle bereichern!“ ergänzt Christine Boock.

‘Wir zu Lande’ initiierte außerdem den Smart Village Fläminger Medienhof, den es dieses Jahr zum ersten Mal beim Belziger Altstadtfest geben wird. Fläming 365 gestaltet diesen Hof ebenso mit, wie das Web TV ‘Fläming bewegt’, der Smart Village e.V. und das Coconat. Außerdem wird die Stadt Bad Belzig dort die Bad Belzig App präsentieren.

Zu diesem Zeitpunkt wird unser Online-Magazin in neuem Glanz erstrahlen und wir freuen uns auf reale Besucher im Hof genauso wie auf zahlreiche Klicks auf hier auf unserem Blog!

(Christine Bloock, Daniela Singhal)

Aufrufe: 269