Medewitzerhütten: Der Sonne entgegen

Medewitzerhütten. Stolz zeigt Lutz Ebehart aus Medewitzerhütten seine Sonnenblumen. Den Brandenburger Rekord kann er zwar damit nicht brechen, aber immerhin erreichten sie eine Höhe von etwa 3,50 Metern.

Die größte ist inzwischen abgeknickt, der Blütenteller wurde einfach zu schwer. Das ist in diesem Jahr der zweite Versuch mit den schönen Sommerblumen. Bereits im vergangenen Jahr hatte er sich ein Samenpäckchen gekauft und ausgesät. Aber die wollten nicht so richtig wachsen.

So hat er im Frühjahr dieses Jahres einen ganzen Komposthaufen und drei Karren Mist untergebuddelt. Und siehe da, die Sonnenblumen schienen es ihm zu danken und wurden immer größer. Auch den Hummeln gefällt die Blütenpracht. Natürlich wurde aber auch fleißig mit Regenwasser gegossen. Der 56 jährige hat lange in einer Gärtnerei gearbeitet und sich nun einen kleinen Hobbygarten angelegt. Neben Tomaten und Erdbeeren gab es in diesem Jahr auch eine reiche Gurkenernte. „Jetzt hab ich aber die Nase voll von Gurken“, schmunzelt Lutz Ebehart und nimmt das Gemüse für seine Arbeitskollegen mit. Nur die Petersilie wollte in diesem Jahr nicht wirklich wachsen.

Aufrufe: 100