Geschnatter am Reetzer Teich

Reetz. Die Enten haben mich wohl schon auf hundert Meter Entfernung mitbekommen und machten sich fluchtartig aus dem Staube. Der Graureiher flog auch erst auf, blieb dann aber doch für ein Foto sitzen. Die beiden Nilgänse dagegen sind wohl dort eingezogen. Denen begegne ich täglich, sie ergreifen auch nicht wirklich die Flucht sondern watscheln nur ein Stück weiter. Mal sehen, was sich im Laufe des Frühjahrs noch so einfindet.

Aufrufe: 41