Potsdam-Mittelmark: Neue Mitglieder für Naturschutzbeirat gesucht – Bewerbungen bis zum 31.12.20

Potsdam-Mittelmark. Im Februar 2021 endet die derzeitige Amtsdauer des Naturschutzbeirates. Für die nächste Amtsdauer (2021 bis 2026) sucht die untere Naturschutzbehörde (uNB) zu den fünf derzeitigen Mitgliedern, die einer weiteren Amtszeit zugestimmt haben, insgesamt zwei neue Mitglieder und bis zu sieben Stellvertreter.

Gemäß § 1 (1) der Naturschutzbeiräteverordnung (NSchBV) sind in die Beiräte Bürger zu berufen, die im Naturschutz und in der Landschaftspflege besonders fachkundig und erfahren sind (§ 35 Absatz 2 des Brandenburgischen Naturschutzausführungsgesetzes). Fachkundig ist ein Bürger, wenn er besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der Botanik, der Zoologie, der Ökologie, der Landschaftspflege, der Landschaftsplanung oder auf verwandten Gebieten besitzt. Die Erfahrung setzt in der Regel neben guten Ortskenntnissen eine längere, erfolgreiche Tätigkeit für den Naturschutz und die Landschaftspflege voraus. Diese Tätigkeit kann sowohl haupt- als auch ehrenamtlicher Natur sein.

Die Arbeit des Naturschutzbeirates beinhaltet die Wahrnehmung der im § 35 Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz (BbgNatSchAG) formulierten Aufgaben. Das wären insbesondere:

  • die Naturschutzbehörden durch Vorschläge und Anregungen fachlich zu unterstützen,
  • Fehlentwicklungen in Natur und Landschaft entgegenwirken,
  • der Öffentlichkeit die Absichten und Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege vermitteln.

Die Beiräte sind in die Vorbereitung aller wichtigen Entscheidungen und Maßnahmen der Naturschutzbehörde, insbesondere von Ausnahmegenehmigungen und Befreiungen, einzubeziehen. Die Tätigkeit des Beirates beinhaltet auch die Teilnahme an ca. 12 Sitzungen im Jahr, in denen die uNB die Fälle vorstellt, an denen der Naturschutzbeirat beteiligt werden muss oder für die die uNB die fachliche Expertise des Naturschutzbeirates wünscht.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark würde sich über aussagekräftige Bewerbungen von Personen, die Interesse an einer Mitarbeit als Mitglied oder Stellvertreter im Naturschutzbeirat haben und die Voraussetzungen erfüllen, sehr freuen. Da die gleiche Teilhabe Teilhabe von Frauen und Männern angestrebt wird, werden interessierte Frauen im besonderen Maße zu einer Bewerbung ermutigt.

Aussagekräftige Bewerbungen, insbesondere die Darlegung der Fachkunde, sind bitte bis zum 31.12.2020 schriftlich an

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Untere Naturschutzbehörde
Niemöllerstraße 1
14806 Bad Belzig

oder per E-Mail an naturschutz@potsdam-mittelmark.de

zu richten.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark | Artikelfoto: Plane bei Freienthal)

Aufrufe: 67