Potsdam-Mittelmark: Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Potdam-Mittelmark. Rund 100 Kräfte sind im Landkreis Potsdam-Mittelmark derzeit bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Soldaten der Bundeswehr sind in diesem Team auch sechs sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden.

Zurzeit benötigt der Landkreis diese Unterstützung am Standort Bad Belzig für das Team der Befund- und Personenerfassung mit den folgenden Aufgaben:

  • Eingehende Anrufe und E-Mails von positiv getesteten Bürger/innen bzw. Kontaktpersonen beantworten
  • Eingehende Laborbefunde und Verdachtsmeldungen von ÄrztIinnen in der Fachsoftware des Fachdienstes Gesundheit erfassen
  • Klärung bei unklaren oder nicht vorhandenen Kontakt- und Befunddaten
  • Kontaktaufnahme zur Ermittlung des Gesundheitszustandes von Personen, welche sich in Quarantäne befinden
  • Allgemeine Bürgeranfragen beantworten

Erwartet werden von den Bewerber/innen dabei folgende Eigenschaften:

  • Kenntnisse MS-Office (Word, Excel)
  • ausgeprägte Motivation und Einsatzbereitschaft
  • hohe Selbständigkeit
  • Belastbarkeit und Stresstoleranz
  • Team- und Kooperationsfähigkeit

Die Anstellung erfolgt durch das Bundesverwaltungsamt – die Bundesrepublik Deutschland, also nicht direkt beim Landkreis. Die ausgewählten Bewerber/innen werden dann direkt dem Fachdienst Gesundheit zugewiesen. Eine Tätigkeit ist aussschließlich in Vollzeit möglich und wird nach dem Tarif  TVöD, Entgeltgruppe 3, Stufe 1 (2.325 Brutto) vergütet.

Die Bewerbungen mit Lebenslauf sollten gern auf elektronischem Weg an die Email-Adresse  fb1@potsdam-mittelmark.de gesendet werden, von wo aus sie weitergeleitet werden.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 207