Buchhandlung in Bad Belzig feiert heute 30-jähriges Bestehen

Bad Belzig. Bettina Ritter aus Bad Belzig liebt Bücher und hat diese Liebe zu ihrem Beruf gemacht. Mehr noch  – nach der Ausbildung zur Buchhändlerin, einem anschließenden Studium und einigen Jahren im Angestelltenverhältnis im Volksbuchhandel, wagte sie 1991 den Schritt in die Selbständigkeit. “Ich stand vor der Wahl, arbeitslos zu werden oder privat weiterzumachen”, erinnert sich die 61-Jährige. Sie entschied sich für den Weg in die Selbständigkeit und eröffnete am 1. Juni 1991 ihren eigenen Buchladen.

Jetzt steht das 30-jährige Geschäftsjubiläum an. “Schade, dass wir das nicht feiern  können”, sagt Bettina Ritter mit Blick auf die Corona-Pandemie.

Einfach an sich vorüberziehen lassen mag die Händlerin das Geschäftsjubiläum aber auch nicht. Weshalb sie am “Geburtstag” ihrer Buchhandlung exakt 30 Geschenke macht. “Wir verschenken 30 Leseexemplare an Kunden, die am 1. Juni in das Geschäft kommen”, verspricht die 61-Jährige.

Sie erzählt, dass sie 1991 eine der ersten privaten Buchhändlerinnen im damaligen Bezirk Potsdam war und erinnert sich an viele besondere Momente, die sie während der vergangenen 30 Jahre erlebte. Dazu gehören beispielsweise die Verkaufsstarts der Harry Potter Bände – mitten in der Nacht. Und natürlich hatte sich auch Bettina Ritter damals in die Bücher von Joanne K. Rowling vertieft – wie sie bis heute fast jedes neu erscheinende Werk liest.

3.000 verschiedene Titel, vom Jugendbuch über Liebesromane, Sachbücher, Nachschlagewerke, Krimis, Hörbücher und regionale Literatur hat die Geschäftsfrau dauerhaft im Bestand. Ist ein gewünschtes Werk nicht vorrätig, wird es sofort bestellt.

Persönliche Beratung wird bei Bettina Ritter groß geschrieben. Ein Service, der bei der Kundschaft punktet und immer wieder dabei hilft, erfolgreich gegen die große Konkurrenz aus dem Internet zu bestehen.

“Bücher haben mich schon immer interessiert, ich habe schon als Kind gern und viel gelesen”, sagt die 61-Jährige, während sie einige neue Titel in die Regale einsortiert. Diese Liebe zum gedruckten Wort hat ihr sicher auch Mutter Ruth in die Wiege gelegt. Als gelernte Buchbinderin war sie in Belzig auch einige Jahre im Volksbuchhandel tätig.

“Für mich ist es auch immer wieder schön, die Generationen im Geschäft zu erleben. Die Kinder, die mit ihren Müttern in den Anfangsjahren in den Laden kamen, sind heute erwachsen – und kommen mit ihren eigenen Kindern”, so Bettina Ritter weiter.

Viele ihrer Stammkunden, die dem Geschäft in den vergangenen 30 Jahren die Treue hielten und den dort gebotenen Service zu schätzen wissen, werden am 1. Juni sicher zum Gratulieren kommen.

Und noch etwas ist an dieser Stelle unbedingt zu erwähnen. Auch in diesem Jahr wurde die Bad Belziger Buchhändlerin Bettina Ritter vom Börsenverein des deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg mit dem Gütesiegel “Leseförderung 2021” für ihr besonderes Engagement in der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ausgezeichnet.

Aufrufe: 19