Tag der offen Orgelbaustelle am 10.6. in Niemegk

Niemegk. Wer war schon mal im Inneren einer Orgel, und konnte den Tönen bei der Entstehung zusehen? Momentan wird täglich an der größten Orgel des Landkreises gebaut. Fünf Meter große Posaunen aus Holz werden eingebaut und zum Klingen gebracht. Mitte Juni finden die langjährigen Restaurierungsarbeiten ihr Ende und werden mit einer Konzertreihe gefeiert.

Für Interessierte, die den Orgelbauern gern einmal bei der Arbeit zusehen und sich ein Bild davon machen wollen, aus wie vielen Tausenden Einzelteilen ein solches Instrument zusammengesetzt wird, gibt es am Donnerstag, dem 10. Juni in der St-Johannis-Kirche Niemegk einen „Tag er offenen Baustelle“. Von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr geben die Orgelbaumeister der Firma Berliner Orgelbauwerkstätten Einblicke in ihre Arbeit und das 169 Jahre alte Instrument. Sie lassen große und kleine Pfeifen erklingen und laden die Besucher ein, die Baer-Orgel von innen zu erkunden.

Aufrufe: 66