Reetz: Leuchtgeschosse im Maisfeld

Reetz; Montag, 01.08.2022, 21:30 Uhr

Ein Zeuge beobachtete am Montagabend eine ihm unbekannte Person, die offenbar Leuchtmitteln in ein Maisfeld bei Reetz schoss.

Dass es aufgrund der abgegebenen Schüsse in der Nähe eines Waldes nicht zu einem Brand kam, war wohl ausschließlich glücklichen Umständen zu verdanken.

Während der Zeuge den Verdächtigen weiter beobachtete alarmierte er die Polizei, die dann auch wenig später zum Einsatzort kam und den Verdächtigen in einem nahgelegenen Gebäude antraf. Der 21-Jährige ließ sich auf Ansprache zum Geschehen ein und übergab den Polizisten freiwillig seine Schreckschusswaffe. Für diese konnte er jedoch keine waffenrechtliche Erlaubnis vorlegen. Die Polizei hat Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und dem Verdacht des Herbeiführens einer Brandgefahr aufgenommen. Die Ermittlungen dazu führt nun die Kriminalpolizei.

(Mitteilung der Polizei)

Aufrufe: 171