13. Adventsmarkt in Reetz

Reetz. Ganz Reetz freut sich auf den nunmehr 13. Adventsmarkt. Zwei Jahre lang musste dieser coronabedingt ausfallen. Umso größer ist nun die Freude auf einige gemütliche Stunden. Der Adventsmarkt findet in der Dorfmitte rund um die alte Feuerwehr und Kirche statt.

Bereits um 14 Uhr stimmt die Reetzer Singegemeinschaft mit Weihnachtsliedern zum Mitsingen auf die besinnliche Zeit ein. Um 15 Uhr eröffnen die Jagdhornbläser traditionell den Markt, der Weihnachtsmann lässt die Lichterkette erstrahlen und die Singegemeinschaft singt passend dazu: Sind die Lichter angezündet.

Unter dem Pavillon sorgt die Feuerwehr für das leibliche wohl, zum Aufwärmen steht die Feuerschale bereit. Dann kann nach Herzenslust über den Markt gebummelt werden. Viele Reetzer, aber auch Leute aus anderen Orten, bieten Weihnachtliches an. Angefangen von Dekorationen und kleinen Geschenken bis hin zu Honig und selbst gemachter Marmelade. Auch Reetzer Kochbücher wird es geben – immer eine gute Wahl für ein Geschenk. Im Feuerwehrhaus bastelt die Kita gemeinsam mit Anett Blasche, Inhaberin der Gärtnerei Köhler in Reetzerhütten, mit den Kindern Weihnachtsgestecke. Vor dem Haus wird es nach leckeren Waffeln duften.

Wer also Lust auf einen weihnachtlichen Nachmittag hat, ist herzlich eingeladen.

Aufrufe: 244