Bärbel Kraemer

Fläming und Zauche in alten Ansichten – Bärbel Kraemer hat den ersten Band veröffentlicht

Schwanebeck. Die seltenen Postkarten geben einen Einblick in das Dorfleben der Jahre 1910 bis 12. Rund 83 Ansichten hat Bärbel Kraemer in dem 143 Seiten starken Büchlein vereinigt. Eine Seite Text und eine alte Postkarte wechseln sich ab.

Die Autorin setzt nicht nur auf die Wirkung der Bilder, sie informiert über die dargestellten Orte und Ereignisse. Und so ist es ein kleines Lexikon der Dörfer aus der Zauche, wie zum Beispiel Cammer, Damelang oder Freienthal aber auch Borkheide, beide Borks oder Brück und Linthe, und des Flämings geworden. Man findet genauso Aufnahmen aus Groß Briesen, Ragösen oder Lütte wie aus Raben, Niemegk oder Rabenstein.

Ein gelungenes kleines Meisterwerk, dass Kraemer vorlegt. Wie alle, inzwischen über 20 Veröffentlichungen Kraemers, ist auch dieser Band im Treibgut-Verlag erschienen und kostet schlanke 14,50 Euro.

„In diesem Buch werden alte Postkarten und ausgewählte Meldungen aus dem Zauch-Belziger Kreisblatt vorgestellt, die historisch Interessierte in eine längst vergangene Zeit entführen“, sagt die Autorin und kündigt gleichzeitig an, dass sie einen zweiten Band mit Ansichtskarten aus ihrem reichhaltigen Archiv plant.

Bärbel Kraemer, Vergangenes in Wort und Bild aus Fläming und Zauche, Treibgut Verlag, 143 Seiten, 14,50 Euro, ISBN 978-3-947674-2

Visits: 38

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hol dir die App

Ab sofort kannst du Zauche 365 ganz bequem auf deinem Smartphone lesen.

Login
Jeder veröffentlicht seins.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass du mitmachen möchtest. Bevor du jedoch auf Fläming 365 Artikel veröffentlichen kannst, musst du dich registrieren lassen. Das dient deiner und unserer Sicherheit. Fülle deshalb bitte das folgende Formular aus: