Frühling eingeläutet in Reetz

Reetz. Die Suche nach einer grünen Maie war in diesem Jahr eine der leichtesten Übungen der Kameraden der Reetzer Freiwilligen Feuerwehr. Das sonnige Wetter hat die Blätter sprießen lassen. So ging es nach der Arbeit am Vorabend des 1. Mai nach Absprache mit dem zuständigen Förster in den Wald, um den Maibaum zu holen. Inzwischen hat sich das Maibaumaufstellen in Reetz zu einem kleinen Vorgeschmack auf das Dorffest entwickelt.

Viele Einwohner und besonders die Kinder warteten gespannt auf den Traktor mit dem Maibaum. Vorab durften die schon einmal in die Wundertüte von Ortschefin Marion Gante greifen, die mit Gummibärchen und Kaubonbons gefüllt war. Sozusagen zur Stärkung. Die Jüngsten durften diesen nämlich wieder mit bunten Bändern schmücken, ehe er mit vereinten Kräften und einem ausgeklügelten System aufgerichtet wurde.

Nachdem die Maie unter großem Hallo in die Senkrechte gebracht wurde, begrüßte die Reetzer Singegemeinschaft offiziell den Frühling mit Frühlingsliedern zum Mitsingen. Und auch sonst war alles für ein kleines fest vorbereitet. Die Feuerwehr sorgte für leckeres vom Grill und hatte außerdem eine zünftige Bowle gezaubert. Die Kinder warteten jedoch schon gespannt an der Feuerschale. In diesem Jahr gab es erstmals Knüppelkuchen.

Deshalb ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren!

Aufrufe: 186