Pflanzeinsatz im Wiesenburger Park

Wiesenburg. Die Teppichbeete im Wiesenburger Park erstrahlen bald wieder in voller Blütenpracht. Bereits während der Woche hat die Parkbrigade die in der Orangerie überwinterten etwa 1000 Echeverien gepflanzt und die Beete vorbereitet.

Am vergangenen Freitag hatte nun der Parkförderverein zu einem Pflanzeinsatz aufgerufen. Diesem war eine Vielzahl an Helfern gefolgt, von Rentnern bis hin zu Kindern. Parkleiter Ulrich Jarke erklärte, welche Pflanzen in welchem Abstand wo gepflanzt werden sollen. Um ein einheitliches Bild zu bekommen, wurde auch schon mal der Zollstock bemüht. „Die Wurzeln sollten nochmal angerissen werden, sonst wachsen sie im Kreis“, erklärte er den Anwesenden. Für die Pflanzung wurde ein genauer Plan aufgestellt, damit farblich alles passt. „Für diese Teppichbeete gibt es Musterbücher von 1900“, erzählt der Parkleiter, „in diesen schaue ich dann nach, was für uns passen könnte.“

Herangezogen wurden die 3000 Pflanzen in der Gärtnerei Köhler von Inhaberin Anett Blasche und ihren Kollegen. Die Begonien blühen schon, die anderen Pflanzen müssen sich erst noch entwickeln. Dann darf man auf einen neuen Blütenflor gespannt sein.

Aufrufe: 134