B 246: Freie Strecke und Radweg Wiesenburg – Reetzerhütten

Wiesenburg/Mark. Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg beabsichtigt die Erneuerung der B 246 zwischen Wiesenburg und Reetzerhütten. Die Fahrbahn wird dabei von 6,50 m auf 8,00 m verbreitert.

Tiefeinbaubereiche gibt es nur im Zusammenhang mit Kuppenabträgen und im Bereich der Neutrassierung. In diesem Zusammenhang werden auch vorhandene Durchlässe erneuert. Außerdem wird ein 2,50 m breiter straßenbegleitender Radweg nördlich der Fahrbahn errichtet.

Die Baustrecke beginnt am Kreisverkehr B 246 / B 107 in Wiesenburg/Mark und führt über eine Länge von ca. 2,8 km bis zum östlichen Ortseingang von Reetzerhütten.

Die Maßnahmen werden zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse beitragen und fin­den zum größten Teil unter halbseitiger Sperrung statt. Für einzelne Bauphasen ist es erforderlich die Fahrbahn unter Vollsperrung herzustellen, dabei erfolgt die Verkehrsfüh­rung entweder wechselseitig über den fertiggestellten Radweg als unmittelbare Umfah­rung der Arbeitsstelle oder wechselseitig über die vorhandene Altfahrbahn der B 246 am Ortseingang Reetzerhütten.

Die Herstellung der Asphaltdeckschicht und der Markierun­gen kann nur unter Umleitung des Durchgangsverkehrs der B 246 im Zeitraum der Sommerferien 2020 ausgeführt werden. Die Verkehrsumleitung erfolgt dann in beiden Richtungen von Loburg (Sachsen-Anhalt) über die L55 (SA), L52 – L93 (BB) – Ziesar – B107 – Görzke – Wiesenburg bzw. umgekehrt.

Die Arbeiten beginnen im September 2019 und werden Ende Oktober 2020 abgeschlos­sen sein.

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit gebeten.

(Mitteilung des Landesbetriebs Straßenwesen)

Aufrufe: 158