Gesamtschule Treuenbrietzen gewinnt beim Schülerwettbewerb TECCI

Treuenbrietzen. Die Wirtschaft der Zukunft wird auf absehbare Zeit eine “Innovations-Wirtschaft” sein. (…) “Innovate, adapt or die”, werde der Leitsatz in allen Branchen sein, sagte der amerikanische Zukunftsforscher und Chef des Institute for Global Futures in San Francisco, James Canton und zeigte dazu das Bild eines Dinosauriers: Wer Innovationen nicht selbst erzeugt oder schnell auf sie reagiert, wird untergehen. Das Thema „Innovationen“ stand im Fokus der Veranstaltung „Treffpunkt Wirtschaft PM + Arbeits-kreise Schule & Wirtschaft PM“ am 29. August im Ernst-von-Stubenrauch-Saal in Teltow. Dazu hat Herr Prof. Weinberg von der HPI School of Design Thinking die Innovationsmethode Design Thinking vorgestellt und praktische Anwendungen in Unternehmen erläutert.

Im Anschluss präsentierten dreizehn Schülergruppen von verschiedenen Schulen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark ihre innovativen Projekte zum Schülerwettbewerb TECCI. Was ist unsere Idee? Wie sind wir darauf gekommen? Wie haben wir dies umgesetzt? Diese Fragen standen im Fokus der Projektpräsentationen. Die Schüler und Schülerinnen absolvierten ihre Auftritte sehr souverän. Danach waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen gefragt, sie sollten aus den Projekten die besten drei wählen.

Der dritte Platz ging an das Projekt „Grüner Lichthof“ von der Gesamtschule Treuenbrietzen, der zweite an das Projekt „”Insekten(Bienen)hotel“ ebenfalls von der Gesamtschule Treuenbrietzen und den ersten Platz beim Schülerwettbewerb TECCI erhielt das Projekt „”Point and Click“ vom Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf. Aber niemand musste traurig sein, denn alle anderen Projekte bekamen ebenfalls eine Urkunde sowie einen kleinen Preis. Außerdem erhielten die teilnehmenden Schulen von Herrn Dr. Tian von der Eckstein GmbH aus Kleinmachnow einen Bausatz für einen Roboter, der zukünftig in der Unterrichtsgestaltung genutzt werden kann. Lobende Worte fanden sowohl Chris-tian Stein, Vizelandrat des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Thomas Schmidt, Bürgermeister der Stadt Teltow, als auch Christof Kürschner vom Staatlichen Schulamt Brandenburg, für dieses besondere En-gagement der Schüler und Schülerinnen.

Die Koordinierungsstelle Schule & Wirtschaft des Landkreises Potsdam-Mittelmark schrieb erneut den Schülerwettbewerb TECCI aus. Eingereicht werden konnten Projekte aus den Fachbereichen MINT und WAT mit den Schwerpunktthemen Physik, Geografie, Mathematik, Biologie, Chemie, Mechatronik so-wie der Informatik von einzelnen Schülern und Schülerinnen, Schülergruppen und Schülerfirmen ab Klassenstufe 5. Dank zahlreicher Sponsoren, dazu zählen die E.DIS Netz GmbH, die Becker + Armbrust GmbH, die E.ON Energie Deutschland GmbH, die sofatutor GmbH, die Stadt Teltow sowie der Landkreis Potsdam-Mittelmark, konnte z.B. das erstplatzierte Projekt neben Sachpreisen mit einem 200 Euro-Wert-Gutschein ausgezeichnet werden.

(Pressemitteilung des Technologie- und Gründerzentrum Potsdam-Mittelmark GmbH)

Aufrufe: 276