Offene Gärten im Hohen Fläming

Hoher Fläming. Keine drei Wochen mehr, dann gewähren die Offenen Gärten im Hohen Fläming am letzten Septemberwochenende noch einmal Einblick in private Refugien. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr können insgesamt acht teilnehmende Gärten besucht werden. Vier von ihnen sind an beiden Tagen für Besucher geöffnet.

Erstmalig dabei ist der städtische Nutzgarten von Marlen und Silvio Braune in der Bad Belziger Karl-Marx-Straße 9. Inmitten städtischer Wohnbebauung überrascht der Garten, in dem Besucher von Laufenten und Hühnern begrüßt werden. Der gärtnerische Fokus liegt auf dem Anbau von Gemüse und Kräutern, ergänzt durch gemütliche Rückzugsorte, die zum Verweilen einladen und Staudenbeete, die auch Bienen eine Nahrungsquelle bieten.

Anders, als im Flyer angekündigt, kann der Romantische Garten in Wiesenburg an diesem Termin leider doch nicht besucht werden. Dafür ist der entstehende Garten in der Neuehüttener Straße 9 an beiden Tagen geöffnet.

Die jeweiligen Öffnungstermine der teilnehmenden Gärten, Beschreibungen und einige Impressionen sind wie gewohnt zu finden unter: http://www.offene-gaerten-im-hohen-flaeming.de

(Christian Höhne)

Aufrufe: 126