Potsdam-Mittelmark: Auf einen grünen Zweig kommen – Eine Tour durch die Landwirtschaft

Potsdam-Mittelmark. Eine Ausbildung im grünen Bereich ist nicht nur für junge Menschen interessant, sondern sichert auch den Erhalt und die Entwicklung der Dörfer im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Der Landkreis hat eine Fläche von 2.591,61 km², davon sind rund 42% der Fläche bewaldet. Auf fast 50% der verbleibenden Fläche wird Landwirtschaft betrieben, davon entfallen rund 2.700 Hektar auf den Obstbau und 2.000 Hektar auf den Anbau von Spargel. Auf fast 45% der gesamten Kreisfläche sind Landschaftsschutzgebiete eingerichtet. An die Beschäftigten in Land- und Forstwirtschaft werden deshalb besonders hohe Erwartungen gestellt.

Während der Berufsorientierungstournee mit dem Titel „Auf einen grünen Zweig kommen: Grüne Berufe – Vielfalt und Perspektiven in Potsdam-Mittelmark“ wurden landwirtschaftliche Unternehmen vorgestellt, die sowohl ökologisch als auch konventionell produzieren. Lehrkräfte und Multiplikatoren aus der Berufs- und Studienorientierung nutzten die Chance aus erster Hand zu erfahren, welche Anforderungen an zukünftige Land- und Tierwirte gestellt werden und welche Entwicklungsmöglichkeiten es gibt. Für Fragen standen Mitarbeiter rund um die Ausbildung sowie Auszubildende zur Verfügung.

Berufsorientierungstour, PMZu den Stationen der Tournee zählten das Gut Schmerwitz sowie die ELKI Milchproduktion Reetz GmbH & Co. KG., beide Unternehmen haben ihren Sitz in Wiesenburg/Mark. Weiter ging es zur Wessels GbR nach Damsdorf, zum Gut Quovadis und zum Biohof zum Mühlenberg nach Trechwitz. Dank der Vielfalt der Unternehmen erhielten die Teilnehmenden einen realistischen Einblick hinter die Kulissen eines landwirtschaftlichen Betriebes. Aber auch Probleme wurden angesprochen, die viele Landwirte bewegen, wie z.B. der niedrige Milchpreis, steigende Energie- und Transportkosten, sinkende Preise bei Bioprodukten.

Die Berufsorientierungstournee war eine Kooperationsveranstaltung vom Netzwerk Zukunft, Kreisbauernverband PM e.V., AGRARaktiv und der Koordinierungsstelle Schule & Wirtschaft PM. Aufgrund der positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden wird es im nächsten Jahr eine Fortsetzung der Berufsorientierungstournee geben. Angedacht ist eine Tournee „Grüne Berufe“ für interessierte Schüler.

(Koordinierungsstelle Schule & Wirtschaft PM)

Aufrufe: 202