Offener Brief für eine eine sichere, gesunde und lebenswerte Zukunft in Bad Belzig

Stadt Bad Belzig. In Anbetracht des Scheiterns der Weltklimakonferenz in Madrid und der Unfähigkeit der „großen Politik“, haben sich die Unterzeichner des folgenden Briefes dazu entschlossen, die ersten notwendigen Veränderungen für eine sichere, gesunde und lebenswerte Zukunft hier in unserer Heimat anzustoßen. Dieser Brief wird den Stadtverordneten und dem Bürgermeister von Bad Belzig zur heutigen Stadtverordnetenversammlung übergeben.

Bad Belzig, 16.12.2019

Offener Brief des „vegan4future e.V.“, der „Initiative für die Natur“ und des „Tiertafel Bad Belzig e.V.“

an die Stadtverordnetenversammlung und den Bürgermeister der Stadt Bad Belzig

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Bürgermeister Leisegang,

nach Ausrufung des europäischen Klimanotstandes und in Anbetracht des desaströsen Zustands unserer Umwelt, dem verwerflichen Umgang mit der Natur, den Tieren, den natürlichen Ressourcen sowie den daraus entstehenden Klimaproblemen, haben wir nachfolgenden Maßnahmenkatalog erarbeitet. Diese Maßnahmen sollen die ersten Schritte unserer Gemeinde und unserer Region sein um einen wichtigen Teil an der notwendigen Veränderungen beizutragen.

Wir fordern die zeitnahe Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen und die Rechenschaftslegung gegenüber den Unterzeichnern und den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Belzig!

# privates Silvesterfeuerwerk verbieten! Zentrales Feuerwerk / oder Lasershow / die Teilnehmer werden an den anfallenden Reinigungskosten beteiligt.

# weiterer Ausbau der Radwege und Radfahrspuren

# schrittweise Umstellung auf E-Mobilität der Dienstfahrzeuge – auch im Bauhofbereich

# keine Neuansiedlung von klimaschädlichem Gewerbe

# Einführung von zusätzlichen veganen Speiseangeboten in den Kitas, Schulen und öffentlichen Mensen

# mehr Baum-und Grünanlagen – Zulassung und Förderung von vertikal- und Dachbegrünungen.

# besserer Ausbau der Netze ohne Zulassung von G5

# Kontrolle der Notwendigkeit von nächtlich beleuchteten Flächen (z.B. Parkplatz Therme) und schrittweise Umstellung auf LED Leuchtmittel.

# Solarenergie-Ausbau auf allen nutzbaren Dachflächen (Schulen, öffentliche Gebäude usw.)

# Autofreie Innenstadt

# keine Neuzulassung von Massentierhaltungsunternehmen

# keine Zulassung von Zirkussen mit Wildtieren

# Unterstützung der ehrenamtlichen Tierwohl-Organisationen wie „Tiertafel Bad Belzig“, „Tierfreunde im Fläming“, „Tierhilfehof Samtschnute“ und ähnliche Initiativen.

# Jagdverbot im Abstand von 1km zu bewohnten Gebäuden

# Renaturierung und Schutz der Gewässer (z.B. Fütterungsverbot Stadionteich)

# Aufstellung von zusätzlichen Müllkörben (inkl. „Kippenfach“)

# Klimaneutrales Bad Belzig bis 2030

Wir bauen auf Ihre Unterstützung für eine bessere Welt und eine lebenswerte Zukunft!

Dieser Brief / Maßnahmeplan wird in den ortsüblichen und sozialen Medien veröffentlicht.

…………………………………………………….

i.A. Karin Hauschke
Initiative für die Natur

i.A. Jürgen Hauschke
vegan4future e.V.

i.A. Katrin Krause
Tiertafel Bad Belzig e.V.

Kontakte: 033841-35055 / info@initiative-natur.de

www.initiative-natur.de / www.vegan4future.de / www.tiertafel-badbelzig.com

Aufrufe: 59