Groß Marzehns: “Ein Marzehnser kommt selten allein!” – Jugendclub wiedereröffnet

Groß Marzehns. Unter obigem Motto fand am 08. August 2020 das jährliche Dorffest in Groß Marzehns statt. Gefolgt auf den Festgottesdienst, mit dem jährlich das Dorffest eröffnet wird, kam es zum großen Höhepunkt des Tages. Die Wiedereröffnung des Jugendclubs.

Getreu dem Motto: „Ein Marzehnser kommt selten allein!“ erfolgten über ein Jahr lang Renovierungsarbeiten. Dabei haben die Kinder und Jugendlichen des Dorfes in Eigenregie die Arbeiten übernommen. Von verschiedenen Firmen aus der Region wurden sie tatkräftig unterstützt. So dankte der Ortsbürgermeister Ralf Rafelt in der Eröffnungsrede Herrn Robert Staab von der Firma Melktechnik-Center Mittelelbe GmbH aus Zahna, Frau Kerstin Staab vom Steuerbüro ETL ADMEDIO aus Lutherstadt Wittenberg, Maurermeister Thomas Schäl aus Groß Marzehns, Malermeister Matthias Steffen aus Klein Marzehns, sowie allen weiteren Beteiligten für die Teilnahme und Unterstützung in dieser Zeit. Nun haben die Kinder und Jugendlichen des Dorfes wieder ihre eigene Räumlichkeit, um sich selbst zu verwirklichen. Mit vor Ort war auch die Jugendkoordinatorin (JuKo) des Amtes Niemegk Frau Anne Kollien.

Bekannt für das Traktortreffen, fand das Dorffest aufgrund der Corona-Krise deutlich kleiner als gewohnt statt. Dieses Jahr blieben die Dorfbewohner unter sich. Dies war Bestandteil des Hygienekonzeptes, welches vom Amt Niemegk genehmigt wurde. Die Veranstalter freuen sich bereits auf das Dorffest im nächsten Jahr, dann hoffentlich wieder in gewohnter Größe und mit zahlreichen Besuchern.

(Ralf Rafelt)

Aufrufe: 207