Potsdam-Mittelmark: Bürgerumfrage zum Sport- und Bewegungsverhalten – Über 1.240 Bürgerinnen und Bürger haben sich schon beteiligt

Potsdam-Mittelmark. Die Sportentwicklungsplanung für den Landkreis Potsdam-Mittelmark geht in die nächste Runde. Vor zwei Wochen haben 8.000 per Zufallsstichprobe ausgewählte Bürgerinnen und Bürger einen Fragebogen erhalten. Darin wurden sie gebeten, Angaben zu ihrem Sportverhalten zu machen, z. B. zu ihren beliebtesten Sportarten, zu den genutzten Sporträumen sowie allgemein zu ihren Sport- und Bewegungsbedürfnissen.

Inzwischen haben über 1.240 Bürgerinnen und Bürger das Angebot genutzt und sich an der Befra-gung beteiligt. Dies ist ein sehr erfreulicher Zwischenstand. Die Landkreisverwaltung bedankt sich herzlich für die rege Beteiligung und ruft nun alle, die einen Fragebogen erhalten und diesen bislang noch nicht zurückgesendet haben, dazu auf, diesen auszufüllen und bis spätestens zum

20. September 2020

kostenfrei im beigefügten Freiumschlag zurückzuschicken. Bei Kindern und Jugendlichen werden die Eltern gebeten, bei Bedarf beim Ausfüllen des Fragebogens zu helfen.

Ziel der Sportentwicklungsplanung ist es, Menschen aller Altersgruppen zu einer aktiveren Lebensge-staltung zu bewegen und durch eine bedarfsorientierte Planung tragfähige Grundlagen für vielfältige sportliche Betätigungen im Landkreis zu schaffen. Der Sportentwicklungsplan dient hierfür als Steuerungsinstrument und Entscheidungsgrundlage für sportpolitische Entwicklungen der nächsten 10 bis 12 Jahre. Mit ihrer Beteiligung nutzen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, diese zukünftige Sportentwicklung im Landkreis aktiv mit zu beeinflussen!

Parallel zur Bürgerbefragung wurden auch die Schulen und Kindertagesstätten zur Beteiligung aufgerufen. Im Rahmen einer Online-Befragung wurden sie gebeten, Stellung zu beziehen zu ihrer aktuel-len Situation, zu Perspektiven, Potentialen und möglichen Problemen im Kontext ihrer sportlichen Entwicklung. Auch hier gilt: Wer sich bislang noch nicht beteiligt hat, kann dies bis zum 20. Septem-ber 2020 nachholen. Die Sportvereine im Landkreis wurden bereits im Zeitraum von April bis Mai befragt.

Hinweis:

Bei Fragen an das Forschungsteam des Instituts für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Konstantin Heinrich Pape (Mail: info@inspo-sportentwick-lungsplanung.de, Tel.: 0331 96787857).

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 0