Teltow-Fläming: Ausbruchsgeschehen und hohe Infektionszahlen – Gesundheitsamt bittet um Geduld und Mithilfe

Teltow-Fläming. Derzeit haben die Beschäftigten des Gesundheitsamtes Teltow-Fläming mit mehreren Ausbruchsgeschehen in Senioren- und Pflegeheimen zu kämpfen. Auch vier Hauskrankenpflegedienste sind betroffen. Beschäftigte des Gesundheitsamtes TF nehmen hier  Reihentestungen vor. Diese Fälle müssen vorrangig bearbeitet werden, damit insbesondere das Pflegepersonal das Virus nicht unwissentlich weiterverbreitet und die Pflege der Menschen gesichert bleibt.

Daher kann es zu Verzögerung bei der Bearbeitung von Einzelanzeigen kommen. Gesundheitsdezernentin Kirsten Gurske bittet diejenigen, deren Testergebnis positiv war, um Mithilfe:

„Es kann etwas dauern, bis Sie eine Quarantänebescheinigung vom Amt erhalten. Bitte nutzen Sie die Zeit, Ihre Kontakte Revue passieren zu lassen und bereiten Sie eine entsprechende Liste für das Gesundheitsamt vor. Warnen Sie bitte auch von sich aus die Personen, die als Kontaktperson 1. Grades besonders gefährdet sind:

  • Menschen, mit denen Sie insbesondere in Gesprächssituationen bei einem Abstand von weniger als 1,5 m und einer Dauer von mindestens 15 Minuten Kontakt hatten

  • Menschen, mit denen Sie sich länger als 30 Minuten in einem Raum aufgehalten haben

  • Menschen, mit denen Sie direkten Kontakt körperlichen Kontakt hatten.“

Auf www.teltow-flaeming.de ist unter Corona-Virus/Formulare ein Selbstauskunftsbogen (Kurzlink zum Download: https://bit.ly/2ITlQpo) veröffentlicht. Kontaktpersonen werden gebeten, den Selbstauskunftsbogen auszufüllen und dem Gesundheitsamt zu per E-Mail zu übersenden: infektionsmeldung@teltow-flaeming.de.

Eine vorbeugende, freiwillige Selbstisolierung von Kontaktpersonen ersten Grades wird empfohlen.

Kirsten Gurske:

„Sie müssen nicht befürchten, vergessen zu werden. Das Gesundheitsamt wird sich auf jeden Fall bei Ihnen melden.“

Bürgertelefon

Die Einwohner*innen nutzen zunehmend das Corona-Bürgertelefon des Landkreises Teltow-Fläming. Auch hier bittet der Landkreis um Verständnis, dass Anrufe derzeit nicht ins Gesundheitssamt durchgestellt werden können.

„Informieren Sie sich bitte auch in den FAQ unter www.teltow-flaeming.de/corona. Sollten Sie spezielle Fragen haben, steht das Bürgertelefon unter bt@teltow-flaeming.de auch per E-Mail zur Verfügung. Aber auch hier meine Bitte: Haben Sie Verständnis für etwas längere Bearbeitungszeiten.“

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 135