Weihnachtsgeschichte in Zeuden

Zeuden. Vor dem ehemaligen Pfarrhaus in Zeuden ist in diesen Tagen die Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu Christi für alle deutlich sichtbar. GKR-Vorsitzende Mandy Muschert und ihr Mann Steffen haben große Figuren des Christkinds in der Futterkrippe mit Maria und Josef gegenüber der Kirche aufgestellt. Nachts sind die Figuren beleuchtet und bringen den Dorfbewohnern und Passanten das Licht der Weihnachtsbotschaft in dunkler Zeit.

Aufrufe: 123