Gesundheitsamt: Einschränkungen nach Corona-Infektion in Bad Belzig

Bad Belzig. Am gestrigen Tag wurde ein Corona-Fall innerhalb des Gesundheitsamtes bekannt. Betroffen ist das Team Befund- und Kontaktpersonenerfassung in Bad Belzig (TGZ). Die dort eingesetzten Soldaten der Bundeswehr sind bereits gestern komplett abgezogen worden und in Quarantäne gegangen, die Mitarbeitenden der Verwaltung mit Kontakt zu dem infizierten
Kollegen ebenfalls.

Hierdurch ist die Aufgabe des Teams nur eingeschränkt leistbar, die verbliebenen Kolleginnen und Kollegen können daher ausschließlich die notwendigen Daten erfassen („DEMIS“-Meldung), auf eine Ermittlung von Kontaktpersonen muss aktuell verzichtet werden.

Am Montag werden fünf neue Soldaten zur Unterstützung erwartet, am 19. Januar dann weitere Kameraden der Bundeswehr. Bis zu diesem Zeitpunkt ist mit den genannten Einschränkungen zu rechnen.

Leider ist hierdurch auch die Corona-Hotline des Landkreises betroffen, unter 033841 91 111 ist das Team ebenfalls nur sehr eingeschränkt erreichbar, bitte nutzen Sie die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de für Ihre Anfrage oder Nachricht. Das Gesundheitsamt bemüht sich um eine Beantwortung, jedoch ist auch hier Geduld gefragt.

Das Team Hygiene des Gesundheitsamtes hat das neue Gebäude in Beelitz-Heilstätten bezogen, es ist nicht direkt von dem Ausfall betroffen. Nach technisch bedingten Verzögerungen sind das Team Hygiene sowie die Gesundheitsaufseher in der kommenden Woche wieder regulär erreichbar.

In Notfällen bleibt das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark per Mail an Gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de erreichbar – oder sehr eingeschränkt über die Corona-Hotline unter 91 111.

Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis für die Einschränkungen.

(Pressemitteilung der Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 168