Vorbereitung zur möglichen Evakuierung in Tiefenbrunnen getroffen

Aufgrund der zunehmenden Rauchentwicklung beim aktuellen Waldbrandgeschehen hat die Einsatzleitung in Abstimmung mit dem Treuenbrietzener Bürgermeister die Vorbereitung der Evakuierung des Gemeindeteils Tiefenbrunnen entschieden.

Die aktuellen Windverhältnisse haben zu einer Ausweitung des Einsatzgebietes geführt, sodass aus Vorsichtsgründen die Möglichkeit besteht, dass die Einwohner Tiefenbrunnens vorübergehend evakuiert werden müssen. Die Polizei wird in diesem Fall die Betroffenen direkt aufsuchen.

Um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme wird gebeten. Für den tatsächlichen Fall einer Evakuierung steht den betroffenen Einwohnern die Stadthalle Treuenbrietzens zur Verfügung.

(Mitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 1385