HeilOrt Bad Belzig im Interview: Ich sehe mich wie eine Hebamme …

Der HeilOrt ist schon da – und aktiv!

Bad Belzig. Hier stellen wir monatlich die einzelnen Therapeut:innen des HeilOrtes vor, die schon heute ein Stück HeilOrt Realität sein lassen. Das folgende Interview führte Adelheid Köhn mit Marion Weber, Psychologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet als Psychotherapeutin und Traumatherapeutin in Bad Belzig vor Ort und online: 0174-5610470 oder www.psychotherapie-marion-weber.de

Was verbindet dich mit Bad Belzig? Was machst du hier?

Ursprünglich bin ich wegen des HeilOrtes nach Bad Belzig gekommen, wohne seit einigen Jahren in Werbig und fühle mich sehr mit dem Fläming verbunden.

Von meiner beruflichen Ausrichtung her arbeite ich als Psychotherapeutin. Ich habe Psychologie studiert, Systemische Therapie und Familientherapie gelernt und mich auf verschiedenste Art und Weise weitergebildet, weil mich das Menschliche immer schon interessiert hat.

Was ist denn das Besondere an deiner Arbeit? Was möchtest du als Therapeutin in die Welt bringen?

Als Psychotherapeutin höre ich von Herzen zu; ich verhelfe zu mehr Klarheit, mehr Selbstkontakt und wieder mehr Lebensfreude.

Ich verfüge über zwei traumatherapeutische Ausbildungen, die PITT nach Frau Reddemann und die EMDR-Traumatherapie. Trauma bedeutet, dass ein Ereignis in dem Moment des Entstehens die eigenen Bewältigungsstrategien überschritten hat. Die Erinnerungen an dieses Ereignis werden in verschiedenen Teilen an verschiedenen Orten im Gehirn abgespeichert. Mit EMDR können diese fragmentierten Teile wieder synchronisiert werden. Das geschieht durch Worte kombiniert mit abwechselnd erfolgenden Aktivierungen beider Körperhälften, am bekanntesten sind die Augenbewegungen, so dass der Mensch sich hinterher meist nicht mehr so belastet fühlt, weil das Stresslevel sinkt, das durch das Trauma jahrelang im Körper verblieben ist. Das Nervensystem kann sich neu regulieren.

Was behandelst du denn für Formen von Trauma?

Ich behandle Entwicklungstraumata und Schocktraumata. Schocktraumata werden durch unvorhergesehene Ereignisse ausgelöst, z.B. durch einen Unfall oder den plötzlichen Tod eines nahen Angehörigen. Entwicklungstraumata entstehen in der frühen Kindheit durch ungünstige Entwicklungsbedingungen, z.B. durch Demütigungen, Gewalt, sexueller oder emotionaler Missbrauch, Mobbing, aber auch ungeeignete Erziehungsmethoden der Eltern bzw. Erwachsenen.

Was kommen für Menschen zur dir?

Die unterschiedlichsten Menschen, die Jüngste war 18 und die Älteste 78 Jahre alt. Von beruflichen und persönlichen Veränderungen über Depressionen, Panikattacken, Angststörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen tauchen alle Themen auf.

Was möchtest du den LeserInnen und Menschen im Bad Belzig mitgeben?

Empfehlenswert ist, sich bei Überforderung eine Unterstützungsperson suchen. Wichtig ist, dass man nicht versucht, alles alleine zu lösen. Ich kann Sie gerne begleiten. Ich sehe mich wie eine Hebamme. Der Klient/die Klientin muss das Kind allein bekommen, aber ich kann Hinweise geben oder bei der Geburtshilfe begleiten. Um mich kennenzulernen kann auch ein kostenloses Probegespräch vereinbart werden.

Marion Weber ist Psychologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie und arbeitet als Psychotherapeutin und Traumatherapeutin in Bad Belzig vor Ort und online: 0174-5610470 oder www.psychotherapie-marion-weber.de

Weitere Informationen und Angebote sowie Möglichkeiten der Beteiligung und Unterstützung des HeilOrtes finden Sie unter: www.heilort.org.

Aufrufe: 122