Weihnachtsstube in der Alten Schule Wiesenburg

Wiesenburg. Ab dem 3. Dezember lädt die Alte Schule in Wiesenburg in ihre Weihnachtsstube ein. Neben einer Verkaufsausstellung mit liebevoll gefertigten Dingen aus Glasatelier, Töpferei, Upcycling-Werkstatt und Seifenmanufaktur können sich alle mit Lesungen und Bastelangeboten auf die Weihnachtszeit einstimmen. Geöffnet ist bis zum 23. Dezember immer Donnerstag und Freitag von 14 bis 17 Uhr, an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr.

Am 3. Dezember gibt es ab 14 Uhr eine kleine feierliche Eröffnung, gestöbert werden darf aber schon ab 11 Uhr. Bereits um 13 Uhr stellt Gabi Sußdorf in der Touristerei die neu kreierte Seife, benannt nach dem Wiesenburger Parkprinzesschen, einer Rosenzüchtung, vor.

Am 4. Dezember gibt es eine Autorenlesung, denn endlich ist das Buch über den Schlosspark fertig. Über zwei Jahre haben die Autoren Ulrich Jarke und Heinz Hubert Menne an dem Buch geschrieben. Auf 172 Seiten haben weit über 100 grandiose Aufnahmen von Janos Stekovics ihren Weg ins Buch gefunden. Die Lesung beginnt um 15 Uhr.

Am 8. Dezember können von 15 bis 17 Uhr Weihnachtsanhänger mit Margit Wolfinger gebastelt werden.

Am 10. Dezember steht wieder eine Lesung auf dem Programm. Sigrid Varduhn liest aus ihrem Buch: „Der Engel ist weg. Kleine Weihnachtswunder“.

Einen Tag später, am 11. Dezember können Interessierte ab 15 Uhr mit Katrin Weber Weihnachtskugeln filzen.

Der 15. Dezember ist den Weihnachtskarten vorbehalten. Ab 15 Uhr kann man mit Margit Wolfinger ganz individuelle Weihnachtskarten gestalten.

Am 17. Dezember ab 15 Uhr öffnet Iris Seraphin die Engelwerkstatt zum Basteln. Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen Verpackungen für seine Geschenke ist, sollte am 22. Dezember Den Nachmittag mit Margit Wolfinger nicht versäumen, dort werden Geschenkboxen und Tüten gebastelt.

Da die Plätze für die Workshops begrenzt sind, bittet die Alte Schule um eine Anmeldung unter 033849-164455 oder per Mail an info@alteschule-wiesenburg.de. Die Teilnahme kostet inklusive Material 12 Euro pro Person.

Aufrufe: 30