“Was bewegt Dich?” – Interview mit René Hackbart aus Bad Belzig

Bad Belzig. Fläming 365 und Zauche 365 fragen 30 Menschen, was sie aktuell besonders bewegt. Unser Ziel ist eine Momentaufnahme des Denkens und Fühlens der Menschen in der Region, insbesondere vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine und der in der Folge auftretenden Probleme und Konflikte. Wir wollen Leserinnen und Leser zum eigenen Nachdenken anregen.

Interviewpartner bei diesem Interview ist René Hackbart. Er war in in „seinem“ Fläming-Bahnhof, welchen er seit zehn Jahren betreibt, kurz vor Weihnachten nur zu einem kurzes Interview bereit. Er hat viel zu tun und immer neue Ideen. Neben Tourismus-Info, Fahrkartenverkauf, Bistro, Fahrradverleih und Hermes-Paketshop, möchte er im Bahnhof Bad Belzig auch noch einen Coworkingspace anbieten. Eine Abtrennung mit Bücherwand, die zugleich als Büchertauschbörse fungiert, wurde schon installiert.

Was beschäftigt dich im Moment?

Was mich im Moment beschäftigt? Dass wir auf Weihnachten und Jahresende zugehen und ich eigentlich, glaube ich, bis zum Jahresende gar keine richtige Luft haben werde aufgrund von Arbeit. Ich werde wahrscheinlich erst am 23. anfangen können, Weihnachten zu genießen und dann am 24. Am 25. muss ich schon wieder arbeiten.

Wenn du an den Krieg in der Ukraine denkst, was geht dir da durch den Kopf?

Im Prinzip fast genau das Gegenteil: Dass die Probleme die wir jetzt, oder genauer genommen, die ich jetzt habe, im Gegensatz zu denen der Menschen dort lächerlich sind, weil die einfach andere Probleme haben.

Aufrufe: 247