Landkreis Potsdam-Mittelmark: Corona-Meldung vom 29.4.2020 (441 Fälle, 35 Verstorbene)

Potsdam-Mittelmark. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind nunmehr 441 (+ 1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Es sind die meisten Fälle (137) in Werder (Havel) sowie in Kleinmachnow, Teltow, Stahnsdorf, Michendorf, Schwielowsee und Nuthetal zu verzeichnen. Es werden aktuell 79 (-3) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis hat sich gegenüber gestern leider um 4 erhöht und liegt jetzt bei insgesamt 35 Menschen.

Der Erkrankung sind 21 Menschen aus Werder (Havel), 4 aus der kreisangehörigen Stadt Beelitz, 2 aus Bad Belzig, 2 aus der Gemeinde Michendorf und 2 aus dem Amt Niemegk, jeweils einer aus Groß Kreutz (Havel), Kloster Lehnin, Kleinmachnow, sowie dem Amt Brück/Mark  erlegen.

Aktuell befinden sich 129 (Vortag: 137) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist gestiegen und beträgt 2.238 (Vortag 2.231) Personen, davon wurden 417 (411 Vortag) negativ getestet, die restlichen sind in der Abklärung.

Asylbewerber

Mit Stand vom 29.04.2020 sind in der Potsdamer Straße  5 in Teltow  noch 2 bestätigte mit Covid-19 infizierte Personen sowie 6 Verdachtsfälle in Quarantäne untergebracht.
1 bestätigter Fall wurde gestern aus der Quarantäne entlassen und gilt als genesen. Alle bisher bestätigten Fälle sind aus der Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf II, Ruhlsdorfer Straße 90a nach Teltow verlegt worden.

Die Versorgung der betroffenen Personen erfolgt durch den vor Ort zuständigen Träger (IB) sowie Landsleute, welche entsprechend beim Lebensmitteleinkauf unterstützen.
Insgesamt stehen in der Unterkunft Potsdamer Straße 5 in Teltow 49 Wohnungen zur Verfügung, welche über ein eigenes Badezimmer und eine eigene Küche verfügen und für Quarantänefälle  zurückgehalten werden. Auch auf einen höheren Bedarf wäre der Landkreis vorbereitet.

regiobus

Bereits seit 20. April bedient Regiobus Potsdam Mittelmark wieder den regulären Schulfahrplan. In diesem Zusammenhang wird seit Anfang der Woche auf die Verpflichtung des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung hingewiesen.

Die regiobus-Kundenbüros – das Mobile Kundenbüro am Bahnhof Werder (Havel) sowie das regiobus-Büro Waldschänke Stahnsdorf – sind ab dem 4. Mai 2020 wieder regulär geöffnet. Neben dem Ticketverkauf werden den Kunden Beratungen zu Fahrplan und Tarifen sowie der Abschluss von Abonnements angeboten.

Öffnungszeiten:

Mobiles Kundenbüro am Bahnhof Werder (Havel)

Montag – Freitag 05:15 Uhr bis 17:00 Uhr

Kundenbüro Waldschänke Stahnsdorf

Dienstag und Donnerstag 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Möglichkeit zur postalischen Zusendung von Fahrausweisen auf Rechnung besteht weiterhin. Hierfür genügt eine schriftliche Anforderung per E-Mail an: abo@regiobus.pm

oder per Post

regiobus Potsdam Mittelmark GmbH
Tarif/Vertrieb
Brücker Landstraße 22
14806 Bad Belzig

In dringenden Fällen können Fahrausweise auch auf den regiobus- Betriebshöfen in Bad Belzig (Einsatzleitung am Haupteingang) sowie auf dem Betriebshof in Potsdam-Babelsberg (Fahrdienstleitung am Eingang zum Betriebsgelände) erworben werden.

Darüber hinaus ist der Fahrausweiskauf bei zahlreichen regiobus-Vertriebspartnern in Potsdam-Mittelmark möglich.
Nähere Information dazu stehen auf der regiobus-Website unter: www.regiobus.pm/service

Kontrolle von Verstößen gegen die Eindämmungsverordnung

Der Landrat hat die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren förmlich um Amtshilfe bei der Kontrolle von Verstößen gegen die Eindämmungsverordnung gebeten. Auch am kommenden verlängerten Wochenende wird die Einhaltung der Eindämmungsverordnung in Absprache mit den Kommunen durch mehrere Teams des Landkreises unterstützt. Insbesondere werden die Lockerungen der Eindämmungsverordnung ins Visier genommen, vorzugsweise auf Ausflugsschwerpunkte sowie Vereinssportanlagen wie Golf- oder Tennisplätze, die durch die vom Landkreis erlassene Allgemeinverfügung zu öffentlichen und privaten Sportbetrieben geöffnet sein dürfen.

Zur Überprüfung der Einhaltung der Quarantäneanordnungen unterstützen den Landkreis bisher 8 Kommunen, u.a. Werder (Havel), Nuthetal, Amt Brück, Niemegk Kloster Lehnin, Stahnsdorf (u.a.). Die Beschäftigten weisen sich bei Kontrollen vor Ort aus und sind mit entsprechenden Westen und/oder Fahrzeugen erkennbar ausgestattet. In Werder (Havel) und anderen Orten fanden bereits Kontrollen zur Einhaltung von Quarantäne-Anordnungen statt. Inzwischen musste festgestellt werden, dass sich vereinzelt Bürgerinnen und Bürger den Quarantäne-Anordnungen widersetzen.

In besonders schweren Fällen kann der Landkreis mit einer richterlichen Anordnung potentielle Quarantäne-Verweigerer in Zusammenarbeit mit der Polizei für die Dauer der Quarantäne in der Ausreisesammelstelle Schönefeld festsetzen.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 177