Echt jetzt?! – Die Opernsängerin Mandy Fredrich ist mal wieder in der Region

Rädigke, Potsdam, Berlin. Die Kultur hat es schwer in diesen Corona-Zeiten. Ganz schwer hat es auch die sogenannte Hochkultur, denn sie findet oft in großen Räumen mit großem Publikum statt. Da sind die geforderten Abstandsregeln nicht aufrecht zu erhalten. Aber die performativen Künstler suchen nach neuen Wegen sich zu präsentieren. Streaming-Angebote oder Youtube-Videos können aber nicht das wirkliche Live-Erlebnis vermitteln. Gerade Musik überträgt sich lebendiger, wenn man selbst dabei ist.

Nun aber regt sich was – und zwar auf Kammermusik-Niveau.

Potsdamer Nikolaisaal

Der Potsdamer Nikolaisaal hat eine Reihe in seinem Foyer aufgelegt, wo die kleine Form der Musik in all Ihren Facetten gezeigt wird: „Echt jetzt?!“. Seit dem 12. Juni treten internationale Größen im locker bestuhlten Raum auf. (Man wird sogar persönlich zu seinem Sitzplatz geführt.)

In diesem Rahmen hat auch Mandy Fredrich aus Rädigke ihr Liedprogramm von 2018 wieder aufgelegt: „Du wirst nicht weinen“ – Vom Beginn und Ende der Liebe. Gemeinsam mit dem renommierten Pianisten Eric Schneider singt sie über das Entstehen, das Hochgefühl und dem Abflachen der Liebe. Hierbei ist sie fündig geworden bei den Komponisten F. Schubert, G. Fauré, E. Satie und R. Strauß, aber auch bei einer Frau, der Komponistin Pauline Viardot. Es erklingen jeweils pro Komponist 4 – 5 Lieder, die dieses Auf und Ab beschreiben.
Am SA 27.06.20, ab 20:00 Uhr ist dieses Live-Erlebnis in Potsdam möglich. Für Tickets sollte man sich zu mindestens telefonisch anmelden: https://www.nikolaisaal.de/kalender/gesamtprogramm/alle-veranstaltungen/veranstaltung/mandy-fredrich-eric-schneider.html.

Staatsoper Unter den Linden

Möglicherweise ist auch ein Wiedersehen mit Mandy Fredrich auf der Opernbühne möglich. In der Berliner Staatsoper Unter den Linden stehen ab 05.09.20 wieder „Die lustigen Weiber von Windsor“ auf dem Spielplan – in 4 Vorstellungen bis zum 18.09.20. Gegenwärtig ist ein Opernbetrieb noch nicht möglich. Die Vorstellungen sind jedoch noch nicht abgesagt, der Kartenkauf ist aber noch ausgesetzt. Alle warten auf die Entscheidungen durch die Politik: https://www.staatsoper-berlin.de/de/veranstaltungen/die-lustigen-weiber-von-windsor.7556/#event-47551.

In dieser deutschen romantischen und zudem noch komischen Oper ist Mandy Fredrich eine der beiden lustigen Weiber.

Nach der Premiere im letzten Jahr wurde hier schon an gleicher Stelle eine Kritik veröffentlicht.

Aufrufe: 140