Bad Belzig: Zirkusnachlese

Bad Belzig. Zirkus ist nicht nur etwas für Kinder, sondern für die ganze Familie. Trotz aller Widrigkeiten und Auflagen kamen Zirkusfans zwischen den Feiertagen in Bad Belzig auf ihre Kosten. Der kleine Zirkus Aramannt aus Medewitzerhütten veranstaltete seinen ersten Weihnachtszirkus von Heilig Abend bis zum 2. Januar.

Der Dank der Zirkusleute ging nicht nur an die zahlreichen Besucher, die sich auch von 2G nicht abschrecken ließen, sonder auch an die Stadt, welche die Veranstaltungen erst möglich gemacht hat. Und natürlich auch an den Weihnachtsmann alias Matthias Wandel. Der Landwirt hatte bereits über das Jahr Futter für die Tiere gespendet und mimte auf den Veranstaltungen den Weihnachtsmann.

Groß und Klein waren begeistert von den Aufführungen. Das Zelt war weihnachtlich geschmückt. Überall leuchtet und glitzerte es. Im Vorzelt konnten sich alle mit Popcorn und Getränken versorgen und die Leuchtballons wurden Eugenie und Clown Franky förmlich aus den Händen gerissen. Letzterer sorgte zwischen den einzelnen Darbietungen immer wieder für Lachsalven im Publikum. Aber auch die artistischen Darbietungen riefen Staunen hervor, ebenso die Tierdressuren. Zumal, bis auf die beiden Schlangen und das Kamel, alles Haustiere waren. Sogar Enten schnatterten durch die Manege.

Da freuen sich doch alle schon auf das kommende Weihnachten, denn Joey Spindler kündigte bereits jetzt den zweiten Bad Belziger Weihnachtszirkus an.

Doch nun lassen wir den Zirkus noch einmal Revue passieren:

Aufrufe: 52