Mississippi Blues & BBQ

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
14. Juni 2019 ganztägig Europe/Berlin Zeitzone
2019-06-14T00:00:00+02:00
2019-06-15T00:00:00+02:00
Wo:
Kulturquartier Mönchenkloster Jüterbog
Mönchenkirchpl. 4
14913 Jüterbog
Deutschland
Preis:
17 €
Kontakt:
Stadt Jüterbog - Kulturquartier Mönchenkloster
03372 463141

Unser Mississippi heißt Nuthe, auch wenn sie nur als Nebenfluss der Elbe geführt wird. Das passt, denn unsere Musik folgt auch nicht dem Mainstream (Hauptfluss), aber Mississippi Blues & BBQ ist seit einigen Jahren Kult zwischen Elbe und Havel.

Auf dem Klosterhof sind mit dabei:

BLACK PATTI & CRAZY HAMBONES

BLACK PATTI
Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C. und sein Partner Ferdinand ‚Jelly Roll’ Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem obskuren Plattenlabel benannte Duo Black Patti.

Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen fußend, brachte die Musiker bereits auf Festivals wie Heimatsound Oberammergau, Jazzfrühling Kempten, das Snow Jazz Festival (Frankreich) oder das Birmingham Jazzfestival (GB) und Auftritte im Rahmen von Kunst und Literatur (Harry Rowohlt, Fritz Rau u.a.) gehören neben unzähligen Club- und Barshows zu ihren Aktivitäten.

Mit ‘Red Tape’ liegt nun der zweite Tonträger der versierten, meist mit wunderbar zweistimmigem Gesang antretenden Instrumentalisten vor. Selbstverständlich auf traditionellen Instrumenten eingespielt und vintage und vollanalog aufgenommen.

Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigrankunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals.

CRAZY HAMBONES
Die Crazy Hambones spielen eigentlich elektrischen Blues, gelegentlich aber akustischen Blues aus der Jug Band Zeit als Musik noch auf Schellack festgehalten wurde.

Der Amerikaner Henry Heggen spielt seitfast drei Jahrzehnten auf deutschen und internationalenBühnen. Als Sänger und Harpspielerwar er Frontman u.a. bei Have Mercy und tratmit Größen wie Inga Rumpf und Abi Wallensteinauf. Von ihm hört man ruppige Licks, die direktaus dem Fat Possum-Juke Joints des MississippiDelta stammen könnten.
Mit dem Briten Brian Barnett gründete er die legendäre Band Have Mercy. Der Berliner Schlagzeuger
Micha Maass besticht als Boogie-Drummer mit unverwechselbarem Stil und ist vielen durch seine Zusammenarbeit mit Vince Weber und Steve »Big Man« Clayton ein Begriff. In diesem Programm greift er zum Waschbrett, Löffeln und anderen percucsiven Instrumenten aus dem Hausgebrauch.

Henry Heggen jug, bluesharp, vocals
Brian Barnett kazoo, git, vocals
Micha Maass waschbrett, vocals

VVK 14 €/AK 17 € zzgl. BBQ

Aufrufe: 13