Medewitzerhütten: Verdacht des Einbruchs

Wiesenburg/Mark, MedewitzerhüttenTatzeit: Sonntag, 28.04.2019, 20:00 Uhr bis 23.30 Uhr

Polizeibeamte erhielten den Auftrag, sich um ein freilaufendes Pferd zu kümmern. Vor Ort stellten dann die Beamten fest, dass das besagte Pferd tatsächlich von einem umfriedeten Gelände ausgerissen war.

Zwischenzeitlich konnte auch der Pferdebesitzer ausfindig gemacht werden. Er fing gemeinsam mit einem Bekannten sein Pferd wieder ein.

Bei einer gemeinsamen Vor-Ort-Begehung wurden dann zwei aufgeschnittene Zaunfelder festgestellt. Hierüber hatten sich unbekannte Täter Zutritt zum Gelände verschafft. Offensichtlich hatten es die Täter erneut auf die Werkstatt abgesehen. Allerdings vergeblich, denn nach einem bereits Anfang März 2019 stattgefundenen Einbruch in die Werkstatt hatte der Eigentümer umfangreiche Sicherungsmaßnahmen der Türen und Fenster veranlasst.

Nur das Pferd nutzte die Gelegenheit, um etwas mehr Freiheit zu schnuppern.

Obwohl die Sache für das Pferd und seinen Besitzer ein glückliches Ende nahm, ermittelt nunmehr die Kriminalpolizei in dieser Sache.

(Presseinformation der Polizei)

Aufrufe: 147