“Die lange Nacht der deutschen Liedermacher” in Mal’s Scheune – Studio Wiesenburg

Wiesenburg. Wem haben sie nicht schon einmal direkt aus dem Herzen gesprochen? Ob Geschichtenerzähler, Mundart-Dichter oder Lyriker, ob humorvoll, melancholisch oder gesellschaftskritisch – sie kreieren in unserer Sprache Texte über Dinge, die uns beschäftigen. Und sie bringen sie uns nahe in einer Weise, die uns fesselt und der wir uns nicht entziehen können: über die Musik. Die Rede ist von deutschen Liedermachern.

Mögen wir auch unterschiedliche musikalische und textliche Stilausprägungen bevorzugen – uns alle haben gute Songs von Liedermachern mit deutschen Texten geprägt.

Genau das möchten uns einige Musiker aus dem Fläming

am 8. Februar 2020
ab 20 Uhr
in Mal’s Scheune, Zum Winkelteich 4, 14827 Wiesenburg/Mark

zeigen. Sie präsentieren ihre Lieblingssongs und nehmen uns mit in ihre persönliche Liedermacher-Welt.

Dabei erklingen z.B. Reinhard Mey, Wolf Biermann, Klaus Hoffmann, Funny von Dannen und Tino Eisbrenner. Aber wir werden auch in die Inspiration zum eigenen Lied eingeweiht, denn manche Musiker haben ihre wunderschönen eigenen Songs dabei …

Bei der „langen Nacht der deutschen Liedermacher“ in Mal’s Scheune werden für uns spielen:

Dietmar Forchner (Treuenbrietzen)
Stephan Herz, genannt Sherz (Berlin)
Andreas Hüttner (Jüterbog)
Dorothee Leutritz (Schmerwitz)
Thomas Rottenbücher (Schmerwitz)
Michael Zackor (Wiesenburg)

Kartenvorbestellungen unter:

Claudia Heinz, T. 0178- 697 57 20

(Pressemitteilung des Studios Wiesenburg / Artikelfoto: Andreas Hüttner © UWEHAUTH)

Aufrufe: 49