Landkreis Potsdam-Mittelmark mit sinkendem Inzidenzwert: 115,0

Potsdam-Mittelmark. Weiterhin überschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert und hat zur Folge, dass diese Regelung erneut in Kraft gesetzt ist:

Zu den Auswirkungen des “4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021” informiert der Landkreis in Kürze. Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort.

Sobald in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu – und gilt nun erneut ab 21. April 2021 für 14 Tage. Damit gilt für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nun die Vorschrift des § 26 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung – einschließlich der Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr.

Ein Jahr Hilfe der Bundeswehr

Am heutigen Tag jährt sich die Hilfeleistung der Bundeswehr im Kreis Potsdam-Mittelmark. Der 22. April 2020 war Start einer Unterstützung, die sich als unverzichtbar gezeigt hat. Landrat Wolfgang Blasig hat sich heute in einem Brief an die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für die Hilfe bedankt. Seit 12 Monaten leisten die Soldaten einen wichtigen Beitrag bei der Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes.

Amtsbereich Brück

In einem Gewerbebetrieb der Lebensmittelverarbeitung ist eine Infektion bei Mitarbeitern eines Dienstleisters bekannt geworden. Zu den Details wird später informiert, soweit Näheres bekannt ist. Aktuell gibt es noch zwei weitere Erkrankte, die auch positiv getestet wurden. Die erkrankten Mitarbeiter wohnen gemeinsam im Amtsbereich.

(Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark)

Aufrufe: 226