LAG Fläming-Havel: Arbeit an Entwicklungsstrategie beginnt – Mitmachen erwünscht!

Potsdam-Mittelmark. Die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel ruft alle Einwohnerinnen und Einwohner im ländlichen Raum des Landkreises Potsdam-Mittelmark und der Stadt Brandenburg an der Havel auf, sich mit eigenen Ideen an der Erstellung der regionalen Entwicklungsstrategie zu beteiligen. Ab Januar lädt sie zu drei Strategieworkshops zur Ideenfindung ein. Was macht die Region auch in Zukunft lebenswert? Welche Themen sollen für Verbesserungen angegangen werden? Welche konkreten Ideen sollen berücksichtigt werden? Diese und andere Fragen werden mit allen Interessierten diskutiert.

Ziel der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel (LAG) ist es, die nachhaltige Entwicklung auf dem Lande zu fördern und so den hier lebenden Menschen eine gute Zukunft zu ermöglichen. In den kommenden 5 Monaten wird deshalb gemeinsam mit den Gemeinden, Vereinen, Unternehmen und Einwohnern eine Entwicklungsstrategie für die Jahre 2023 bis 2027 erarbeitet. Mit diesem Papier wird sich die Region zwischen Beetzsee und Treuenbrietzen, zwischen Nuthetal und Wiesenburg am Wettbewerb um die Anerkennung als LEADER-Förderregion bewerben.

Ausgehend von einer Analyse der Stärken und Schwächen der Region sollen mit allen Akteuren abgestimmte Entwicklungsziele und Handlungsschwerpunkte erarbeitet werden. Dabei können alle Interessierte mitwirken und ihre konkreten Ideen, Ziele, Aktionen und Visionen auf Veranstaltungen vorstellen oder über den direkten Kontakt zum Regionalbüro der LAG einbringen.

Die Lokale Aktionsgruppe lädt alle, die sich einmischen wollen, herzlich zu den folgenden Terminen ein.

24.01.2022 (Mo.), 16 bis 20 Uhr, Heimvolkshochschule am Seddiner See

26.01.2022 (Mi.), 16 bis 20 Uhr, Kunsthalle Wiesenburg

12.02.2022 (Sa.), 10 bis 14 Uhr, Krugpark Brandenburg

Die Workshops werden unter Beachtung der Corona-Eindämmungsverordnung stattfinden. Aus diesem Grunde wird die Zahl der Teilnehmenden begrenzt und eine Teilnahme wahrscheinlich nur unter 2G Bedingungen möglich sein.

Eine Teilnahme ist deshalb nur nach bestätigter Anmeldung bis zum 12. Januar 2022 möglich.

Sollten Präsenzveranstaltungen an den genannten Terminen aufgrund der zukünftig geltenden Vorschriften nicht möglich sein, werden alternative Termine oder Online-Veranstaltungen angeboten.

Ab Mitte Februar werden ergänzend digitale Möglichkeiten zur Beteiligung geschaffen. Nach mindestens einer weiteren Diskussions-Veranstaltung ist für Mai/ Juni 2022 dann der formelle Beschluss der neuen Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) auf einer Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel vorgesehen.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.flaeming-havel.de.

Für Fragen stehen Ihnen Eileen Genz und Heiko Bansen unter der Rufnummer 033849/ 90 19 48 oder per E-Mail lag@flaeming-havel.de zur Verfügung.

(Pressemitteilung der LAG Fläming-Havel | Artikelfoto: (c) Pixabay; hinzugefügt durch A. Trunschke)

Aufrufe: 26