Unternehmen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark auf der Internationalen Grünen Woche 2019

Vom 18. bis zum 27. Januar 2019 öffnet der weltgrößte Marktplatz der Ernährungswirtschaft wieder seine Türen in Berlin: Die Internationale Grüne Woche.

Am Gemeinschaftsstand des Landkreises Potsdam-Mittelmark werden sich traditionell in der Brandenburg-Halle 21 a zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen aus unserer Region mit ihren Produkten präsentieren.

Neben bewährten Angeboten aus den Bereichen der Ernährungswirtschaft und des Handwerkes wird es auch Neuigkeiten geben.

So wird sich Karsta Semler aus Stahnsdorf mit ihrem nachhaltigen Catering „Die Karlotte“ erstmalig vorstellen. Neu auf der Grünen Woche ist auch der Verein Langerwischer Obstgarten e.V. Am 19. Januar wird er seine Obstprodukte am Stand von Potsdam-Mittelmark anbieten. Der Verein wurde im Februar 2015 gegründet und setzt sich für die Erhaltung und Neupflanzungen von Obstwiesen rund um Langerwisch ein.

Ein Neuling ist auch der Biohof Werder. Drei Bauernfamilien haben sich zusammengeschlossen, um rund um die Stadt Werder (Havel) naturnah ökologischen Landbau zu betreiben und handwerklich hochwertige Produkte für Berlin-Brandenburg zu erzeugen. Am 20. Januar ist der Betrieb u.a. mit frischen Eiern und Kirschwein am Stand von PM vertreten.

Die Mosterei Ketzür ist ein kleines aber sehr kreatives Unternehmen. Vor allem Kleingärtner und Besitzer von Streuobstwiesen lassen hier ihr Obst zu Most verarbeiten. Doch die beiden  jungen Unternehmern Achim Fießinger und Manuel Stephan wollten mehr. Inzwischen hat sich Ihre Firma mit eigenen Produkten neue Märkte erschlossen. Ihr Credo – Regionalität. Im Frühjahr 2018 wurde das neue Produkt „Olga“ vorgestellt. Der Fruchtsaft enthält neben regionalem Direktsaft auch Chlorella-Alge mit einem sehr hohen Gehalt an Vitamin B12. Somit kann bereits der Genuss von einer Flasche Olga den Tagesbedarf eines gesunden Erwachsenen an diesem lebenswichtigen Vitamin decken. Diesen Saft und auch weitere Produkte können die Besucher am 21. Januar am Stand von Potsdam-Mittelmark kosten und kaufen.

Übersicht

TagFirma
Freitag,         18.01.2019“Die Karlotte” Nachhaltiges Catering aus Stahnsdorf
Samstag,     19.01.2019Langerwischer Obstgarten e.V.
Sonntag,     20.01.2019Biohof Werder
Montag,       21.01.2019Mosterei Ketzür
Dienstag,     22.01.2019Hoher Fläming e. G. Rädigke-Niemegk
Mittwoch,     23.01.2019Leonas Leidenschaft
Donnerstag, 24.01.2019Kaiser Bär
Freitag,         25.01.2019Kräuterheidi
Samstag,     26.01.2019Handmade by JR – Modeschmuck
Sonntag,       27.01.2019Schmuck-Design Georgi

Neben der Pflanzen- und Tierproduktion ist die Produktion von kaltgepresstem Rapsöl ein wichtiges Standbein der „Hoher Fläming eG Rädigke Niemegk“. Inzwischen ist die Genossenschaft aus Rädigke mit vier verschiedenen Rapsölen auf dem Markt. Außer dem kaltgepressten Rapsöl gibt es drei weitere Kreationen; abgefüllt mit Chiliflocken und –schoten; angesetzt mit frischem Knoblauch und getrockneten Knoblauchscheiben verfeinert und das feine Sanddorn-Rapsöl- gemeinsam mit dem Sanddorn-Unternehmen Christine Berger aus Petzow entwickelt, welches 2018 auf der Grünen Woche mit dem 3. Platz des pro agro Marketingpreises 2018 ausgezeichnet wurde.

Glasschmuck sowie handgefertigte Keramiken und Mosaiken für Haus und Garten sind die Leidenschaft von Ree Mack. Die Besucher können die Exponate der Künstlerin der Firma Leonas Leidenschaft aus Bad Belzig in der Ausstellung bewundern und natürlich auch erwerben.

Die Puppen und Bärenmanufaktur Kaiser-Bär aus Schlamau im Hohen Fläming wird am Stand von Potsdam-Mittelmark ihre aus hochwertigen und natürlichen Materialien ansprechenden, kreativen und individuellen Spielwaren präsentieren. Die verarbeiteten Stoffe sind schadstoffgeprüft, ohne Kunstharzanteile und die meisten sogar aus kontrolliert biologischen Anbau. Bereits 1994 begann Kaiser-Bär mit der Herstellung von Sammlerbären und Puppen und hat sich bis heute erfolgreich auf dem Markt behaupten können.

Die Kräuterwerkstatt von  Heidi Knappe aus Ferch – auch Kräuterheidi genannt – ist mit Ihren eigenen  Garten- und Wildkräuterprodukten wie Wildkräuter-Pesto, Fruchtaufstrichen, Holunderblüten- und Giersch-Sirup, Tees, Likören, Chutneys und Essige erneut vertreten.

Handgefertigten Modeschmuck wie Ohrringe, Ohrstecker, Ketten, Ringe, Armschmuck aus verschiedenen Materialien fertigt Jenny Raesch -Handmade by JR aus Wiesenburg/Mark – und bietet diesen zum Verkauf an. Wer also ein individuelles Geschenk sucht sollte sich am 26.Januar am Stand von Potsdam-Mittelmark umsehen.

Am letzten Tag der Grünen Woche ist erneut Schmuck-Design Georgi aus dem Reetzer Ortsteil Mahlsdorf am Stand von PM vertreten. Die gelernte Goldschmiedin aus Zeitz begann nach der Wende Schmuck zu kreieren, der aus Naturmaterialien wie Steine, Leder, Holz oder Schiefer besteht. Aber auch ungewöhnliche und alltägliche Gegenstände werden verarbeitet. Weggeworfen wird nichts, zuerst überlegt Ingrid Georgi, ob sie nicht doch etwas daraus zaubern kann.

Am Dienstag, dem 22. Januar 2019 werden Unternehmen und Künstler aus unserem Landkreis ihr Können auf die Hallenbühne bringen. Musik und Tanz werden das Publikum ebenso begeistern wie spannende und leckere Produktpräsentationen.

Programm Grüne Woche 2019

Bühne, Dienstag, 22. Januar 2019

15:30 bis 17:30 Uhr -Programm für Potsdam-Mittelmark aus Treuenbrietzen und Teltow

15:30-15:40 Uhr Tanzgruppe – „Die Holzlatschen“ aus Schmögelsdorf, Leitung: Heike Peuschke

15:40-15:50 Uhr Grußworte des  1. Beigeordneten Herr Stein, Bürgermeister Michael Knape, Bürgermeister Thomas Schmidt

15:50-16:00 Uhr Chaos-Kids aus Treuenbrietzen, Kinder-Zirkusgruppe mit Vorführungen, Leitung: Anja Strobel

16:00-16:07 Uhr Produktpräsentation Ölmühle aus Rädike, Herr Schulz

16:07-16:17 Uhr Tanzgruppe „Die Holzlatschen“ aus Schmögelsdorf, Leitung: Heike Peuschke

16:18-16:23 Uhr Stadtführer Treuenbrietzen Kleiner Schlagabtausch in historischen Kostümen und Werbung für die Stadtführungen 2019

16:24-16:34 Uhr Chaos-Kids aus Treuenbrietzen, Kinder-Zirkusgruppe mit Vorführungen, Leitung: Anja Strobel

16:35-16:40 Uhr Produktpräsentation „Offene Höfe“, Fläming Wildhandel Griebsch aus Bardenitz

16:41-16:51 Uhr Jugendmusikschulorchester Marzahna, Leitung: Dirk Gutewort

16:52-16:57 Uhr Eine kleine feine Berühmtheit – das Teltower Rübchen, Vorstellung „Förderverein Teltower Rübchen e.V.“, Rübchen-Anbauer: Axel Szilleweit und Ronny Schäreke, Produktpräsentation, Prinzenpaar: Aurelia Wende und Jonas Töller

16:58-17:08 Uhr Jugendmusikschulorchester Marzahna, Leitung: Dirk Gutewort

17:09-17:14 Uhr Gut Schmerwitz mit Hofladen und Töpfercafé Produktpräsentation, Leitung: Rita Neumann

17:15-17:26 Uhr Jugendmusikschulorchester Marzahna, Leitung: Dirk Gutewort

Aufrufe: 87