Naturpark Hoher Fläming: Obstbaum-Sammelbestellung für die Herbstpflanzung 2021

Raben. Der Naturparkverein Hoher Fläming e.V. organisiert in diesem Jahr erstmals eine Sammelbestellung für Obstgehölze alter Sorten. Eine Bestellung ist noch bis 30. September möglich.

Goldparmäne, Pommerscher Krummstiel oder Hasenkopf sind einige der Sorten, die in der Naturparkregion typisch und auf der Bestellliste zu finden sind.

„Wir möchten den Anbau alter Sorten fördern“, erläutert Lisa Leppek vom Naturparkverein den Hintergrund der Aktion:

„Die Bäume auf alten Streuobstwiesen sterben langsam aus Altersgründen und den zusätzlichen Trockenstress der letzten Jahre ab.“

Durch die Sammelbestellung kann hochwertige Baumschulware zu günstigeren Preisen erworben werden. Da die Aktion zum ersten Mal im Naturpark organisiert wird, können die tatsächlichen Preise noch nicht benannt werden. Maximal werden Halbstämme 35,90 Euro, Hochstämme je nach Umfang ab 39,90 Euro kosten. Je mehr Menschen sich an der Sammelbestellung beteiligen, desto günstiger werden die Preise. Die Baumschule wird im November an das Naturparkzentrum Hoher Fläming nach Raben liefern. Dort können die bestellten Bäume am Samstag, 13. November 2021 von 13:00 bis 17:00 Uhr und am Sonntag, 14. November 2021 von 10:00 bis 13:00 Uhr abgeholt und vor Ort bezahlt werden.

Passend dazu wird die Naturparkverwaltung Hoher Fläming wieder zwei Streuobstwiesenseminare zum Thema Pflanzung und Baumschnitt durchführen. Eines davon wird am 13. November von 10:00 bis 13:00 Uhr im Naturparkzentrum in Raben stattfinden.

Informationen sind im Internet unter www.naturpark-hoher-flaeming.de zu finden oder können telefonisch unter 033848 60004 erfragt werden.

(Artikelfoto: Image by S. Hermann & F. Richter from Pixabay)

Aufrufe: 82