Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland e.V. mit neuer Internetpräsenz

Dieser Tage ging die neue Webseite des Märkischen Wanderbundes Fläming-Havelland e.V. ans Netz. Nachdem der Verein Ende 2020 den Beschluss zur Umgestaltung seiner Internetpräsenz gefasst hatte, begannen mit Beginn des neuen Jahres die Arbeiten.

“Mit unterschiedlicher Intensität haben alle Vorstandsmitglieder daran mitgearbeitet”, berichtet der in Klepzig lebende Vorsitzende Hartmut König. Die Hauptarbeit lag jedoch in den Händen des Wanderfreundes Frank Meyer, der als Medienprogrammierer und Webentwickler sowie als leidenschaftlicher Wanderer mit eigenem Blog der Experte für diese Aufgabe war. Die Pflege der Seite, die in allen Bereichen ständig aktuell gehalten werden soll, hat Bernd Bernhard übernommen.

Ein Besuch der neuen Webseite ist unbedingt zu empfehlen – denn sie macht Lust darauf, die Region zwischen Fläming und Havelland auf Schusters Rappen zu erkunden.

Wer die Seite anklickt, wird von faszinierende Fotografien begrüßt, die die Schönheit der Region in Szene setzen. Bereits an dieser Stelle wird es, mit dem Wechsel der Jahreszeiten, stets Neues zu entdecken geben. Noch ist es der Blütenrausch des Frühlings, der im Schlosspark Wiesenburg, an der Burg Eisenhardt in Bad Belzig, auf dem Kunstwanderweg und an anderen verträumten Ecken mit der Kamera eingefangen wurde und gleichzeitig Orte aufzeigt, die man unbedingt einmal erwandern sollte. Schließlich ist wandern im Havelland und im Fläming abwechslungsreicher als man denkt.

Mit dem nächsten Klick wird der Besucher der Webseite auch schon über Wanderangebote informiert. Übersichtlich gestaltet lassen sich Termine, Eckpunkte zu den Touren und weitere wichtige Informationen schnell finden und ablesen.

Natürlich gibt es auch einen Wanderkalender mit Tourenbeschreibungen, einen Serviceteil unter anderem mit Erlebnisberichten und einen Bereich, in dem sich der Verein mit seinen Wanderführern vorstellt. Alles in allem, ist die Internetpräsenz des Vereins jetzt perfekt und übersichtlich gestaltet und zeigt, dass wandern im Havelland und im Fläming abwechslungsreicher ist, als man im ersten Augenblick denkt.

Aufrufe: 114