Die Vielfalt des Flämings an einem Ort – Der Flämingmarkt 2022

2022 fand der allseits beliebte Flämingmarkt in der Waldgemeinde Borkheide statt. Die Lokale Arbeitsgruppe (LAG) Fläming-Havel organisierte diesen bereits zum 18. Mal. Zur offiziellen Eröffnung waren Heiko Bansen (LAG), Amtsdirektor Mathias Ryll, Bürgermeister Andreas Kreibich sowie Bundestagsabgeordnete Sonja Eichwede und Landrat Marko Köhler  zugegen.  Regionale Betriebe und Unternehmen, Initiativen und Vereine, nutzten das Septemberwochenende, um sich und ihre Produkte aus eigener, liebevoller Herstellung zu präsentieren und zu verkaufen.

Von 11 bis 18 konnten sich die Besucher am Samstag und Sonntag die kulinarischen Köstlichkeiten flämischer Gasthäuser schmecken lassen, die Handwerkskunst aus Holz, Filz, Leder und Wolle bestaunen oder die regionalen landwirtschaftlichen Güter pflanzlicher oder tierische Herkunft erstehen. Handgefertigte Glaskunst und Keramikunikate, sowie Korbflechtereien und hochwertige Lederwaren, aber auch selbsthergestellter Honig und selbst gemachte Obst- und Waldfruchtweine und vieles andere wurden angeboten. Delikatessen aus Wildfleisch und Fischgerichten sowie Kartoffelspezialitäten verwöhnten die Gaumen der Besucher. Vorgeführt wurde die alte Handwerkskunst des Spinnens und des Kornmahlens.

Zirka 3.500 Gäste besuchten den diesjährigen Flämingmarkt und genossen den Aufenthalt mit verschiedenen Musik- und Tanzeinlagen regionaler Vereine und Künstler. Wer es sportlich wollte, sah beim 13. Borkheider Quattro-Beach-Volleyballturnier zu, das im Waldbad am Sonntag ausgetragen wurde.

Eine weitere Wiederholung findet auch im nächsten Jahr statt. Dann lädt Ziesar am 9. und 10. September 2023 zum 19. Flämingmarkt ein.

Aufrufe: 21